St. Julians das Entertainment-Mekka
scattered clouds 21.34 °C

St. Julians liegt an der Küste und ist sowohl bei den Einheimischen als auch bei den Touristen als Entertainment-Mekka bekannt.

local_bar
beach_access
restaurant_menu

Der Stadtteil Paceville ist insbesondere an den Wochenenden bei den Touristen äußerst beliebt, denn dort gibt es zahlreiche Hotels, stilvolle Restaurants und trendige Nachtclubs.

St. Julians war einst ein malerisches Fischerdorf, das vor zwei- bis dreihundert Jahren kaum bewohnt war. Mittlerweile hat St. Julians jedoch Valletta den Rang als Kultur- und Entertainmenthauptstadt abgelaufen. Diese lebhafte Stadt mit ihren Nachtclubs, den Kinos und Pubs, die alle dicht beieinanderliegen und gut zu Fuß zu erreichen sind, zieht besonders am Wochenende viele junge Menschen an und diese reisen nicht nur aus allen Winkeln der Insel an, sondern aus der ganzen Welt.

Die Gegend fungierte einst als Jagdrevier der Ritter, die sie nach dem Schutzpatron der Jäger, Raffaele Spinola, benannten. Dieser bekannte Ritter baute seine Villa mit Blick auf die kleine Bucht, die bis heute noch seinen Namen trägt. Die Spinola Bay ist heute eine betriebsame Gegend, mit unzähligen Restaurants, Cafés und Bars.

Doch St. Julians hat nicht nur zahlreiche Hotels, viele gastronomische Betriebe und jede Menge Entertainment zu bieten, sondern hier gibt es auch einen Strand, der Strandliebhaber aus ganz Malta anzieht. Von St. Julians aus ist die Nachbarstadt Sliema, wo es viele Einkaufszentren gibt, zu Fuß erreichbar. Und auch Valletta liegt nur eine kurze Busfahrt von St. Julians entfernt. Die Stadt ist ein Magnet, da sie so zentral liegt und sich in der Nähe so vieler Attraktionen befindet.

Die Bucht bietet insbesondere während der heißen Sommermonate eine reizvolle Kulisse für ein Dinner unter freiem Himmel oder für einen romantischen Strandspaziergang.

1